Menschwürde am Ende des Lebens

Ausgabe: 1/2002
(nur Online verfügbar)

48. Jahrgang

Anlage einer perkutanen endoskopischen Gastrostomie zur Ernährung bei einer dementen Patientin

Püllen, Rupert;Kramer, Hans-Jürgen;Scholz, Ruth

Die 89-jährige Patientin wurde vom Hausarzt in die geriatrische Abteilung eingewiesen, da sie seit einigen Wochen unter Inappetenz und Übelkeit litt. Sie hatte etwa 5 kg an Gewicht verloren und war dadurch so schwach geworden, dass sie in den beiden letzten Wochen nicht mehr aus dem Bett aufgestanden war. Die Patientin wog bei einer Größe von 165 cm bei Aufnahme nur 35 kg. Eine Hypalbuminämie, eine Lymphopenie und ein niedriger Cholesterinwert wiesen ebenfalls auf eine Malnutrition.

Zum vollständigen Artikel | Artikel bestellen

Zurück