Notfallmedizin

Ausgabe: 2/2001

47. Jahrgang

Triage

Wuermeling, Hans-Bernhard

Katastrophensituationen führen meist zu dem Problem, dass einer großen Zahl medizinischer Hilfe bedürftiger Menschen nur wenig Ressourcen zugeteilt werden können. Der Arzt steht vor der konkreten Frage, welchen Patienten er zuerst behandeln soll. Unter Triage versteht man die Einstufung der Hilfsbedürftigen nach Behandlungsprioritäten. Dieser Beitrag beschreibt zunächst fünf Triagestufen und wendet sich dann der Untersuchung zu, wie Triageentscheidungen sittlich akzeptabel getroffen werden können. Da es in der notfallmedizinischen Praxis keine glatte Lösung des Problems geben kann, plädiert der Aufsatz für eine Reflexion der Triagesituation von Ärzten vor der Katastrophe.

Tags: Allokation Gerechtigkeit

In a majority of disaster situations only very limited resources are available to provide medical help to a large number of people. Doctors are faced with concrete decisions about whom to treat first. Triage is the process of listing those in need of treatment according to urgency. The article defines five triage levels and discusses how triage decisions can be morally acceptable. Since in emergency situations there can be no neat solution to the problem the article urges doctors to reflect on triage situations before they arise.

Tags: Resource Allocation Justice

Zum vollständigen Artikel | Artikel bestellen

Zurück