Ethik im Medizinstudium

Ausgabe: 1/2004

50. Jahrgang

Medizinethik als integrativer Teil des Curriculums. Das Zürcher Konzept

Maio, Giovanni ;Buddeberg, Claus

Hierbei setzt das deutsche Modell auf den Querschnittsbereich Geschichte, Theorie und Ethik der Medizin, womit gewährleistet sein soll, dass an jeder Universität alle drei Disziplinen vertreten sind. Mit diesem Querschnittsbereich, der in der Regel in die Kompetenz einer einzigen Institution fällt, geht die Bundesrepublik einen Sonderweg, der zwangsläufig dazu führen wird, dass je nach Ausrichtung der jeweiligen Institution oder des jeweiligen Lehrstuhlinhabers die eine oder andere Disziplin innerhalb des Querschnittsbereiches vernachlässigt werden wird oder – was noch schlimmer wäre – auf wissenschaftlich dünnem Boden angeboten werden wird. Dies hat nicht nur Folgen für die Ausbildung, sondern auch für die wissenschaftliche Reputation der jeweiligen Disziplinen, die in dieser Form internationalen Standards nicht genügen werden. Dies betrifft nicht nur die Medizingeschichte sondern in gleicher Weise die Medizinethik.

Zum vollständigen Artikel | Artikel bestellen

Zurück