Ethik im Medizinstudium

Ausgabe: 1/2004

50. Jahrgang

Medizinethik im Medizinstudium. Ein Erfahrungsbericht

Hepp, Hermann;Wilmanns, Juliane C.

Im Rückblick sind es nicht die Fachinhalte, sondern die das jeweilige Fach vertretenden Persönlichkeiten, die mich für mein späteres Arztsein prägten und schließlich auch die Berufsentscheidung wesentlich beeinflussten. Zugegeben – meine Generation hatte seinerzeit die glückhafte Möglichkeit, den Studienort nach den dort lehrenden Professoren zu wählen. Wir begegneten »Professoren« (i. S. des Wortes), die bei der Patientenvorstellung im so genannten großen Hörsaal ihre persönliche ärztliche Einstellung und Haltung in der Interaktion zum Patienten vorlebten. Sprache, Respekt, Fürsorglichkeit, Achtung der Autonomie wurden als grundlegende medizinethische Verhaltensweisen vermittelt und erfahren.

Zum vollständigen Artikel | Artikel bestellen

Zurück