Komplementäre und Alternative Medizin

Ausgabe: 4/2004

50. Jahrgang

Alternative Medizin in einem wettbewerblichen Gesundheitswesen. Diskussionsanstöße aus Sicht einer gesetzlichen Krankenkasse

Vogt, Andreas

Der Beitrag diskutiert die Situation alternativer Medizin aus der Sicht einer gesetzlichen Krankenkasse. Der Autor vertritt die These, dass die Hinwendung vieler Patient/innen zu Methoden der "alternativen Medizin" Ausdruck steigender Patientensouveränität und wachsenden Misstrauens in die "Schulmedizin" ist. Eine moderne Krankenversicherung hat die Befriedigung individueller Bedürfnisse, nicht hoheitlich festgelegter Bedarfe, zum Gegenstand. Daher ist fraglich, ob der Versuch einer hoheitlichen Definition, was "normale" und was "alternative" Medizin ist, zu Antworten führt, die in einer pluralen Gesellschaft akzeptiert werden. Die Alternative ist ein wettbewerbliches, nutzerorientiertes Gesundheitswesen, das im Idealfall hocheffiziente Strukturen schafft, und so die Bedürfnisse der Versicherten entsprechend ihrem individuellen Krankheitsempfinden zu einem akzeptierten Preis befriedigen kann. Dabei kommt der Stärkung der individuellen Patientensouveränität zentrale Bedeutung zu.

Tags: Gesundheitswesen Krankenversicherung

The paper discusses the application of alternative medicine from the perspective of the statutory health insurance. The fact that more and more patients turn to alternative medicine is a sign of growing patient autonomy and suspicion against orthodox medicine. A modern (statutory) health insurance must cater for individual demands not requirements defined by the authorities. It is doubtful that a pluralistic society will accept that authorities define what counts as »orthodox« and »alternative« medicine. Instead it calls for a competitive, user-oriented health system, which, ideally, is able to create highly efficient structures and thus meet the demands of insurance members according to their individual sense of sickness and health and at acceptable costs. Thus the strengthening of individual patient autonomy is of crucial importance.

Tags: health system (statutory) health insurance

Zum vollständigen Artikel | Artikel bestellen

Zurück