Komplementäre und Alternative Medizin

Ausgabe: 4/2004

50. Jahrgang

Adrian Holderegger/Denis Müller/Beat Sitter-Liver/Markus Zimmermannacklin (Hgg.), Theologie und biomedizinische Ethik. Grundlagen und Konkretionen, Freiburg i. Br./Freiburg i. Ue. (Herder/Universitätsverlag Fribourg) 2002 (Studien zur Theologischen Ethik; Bd. 97), 360 Seiten.

Wetzstein, Verena

Verändern sich je nach Aktualität der Diskussion auch die konkreten Themenfelder, so geht es im Kern doch jeweils um Fragen der Anthropologie und damit um eine Auseinandersetzung über einen verantwortlichen Umgang mit menschlichem Leben. Dabei wächst das Bedürfnis nach Orientierung. Damit ist auch die Theologie und insbesondere die theologische Ethik herausgefordert, sich in die Diskussionen einzumischen und Stellung zu beziehen. Doch welchen Beitrag kann die theologische Ethik angesichts rasanter Entwicklungen der Biomedizin leisten? Wie ist überhaupt in einer säkularen pluralistischen Gesellschaft ein Grundkonsens zu finden?

Zum vollständigen Artikel | Artikel bestellen

Zurück