Ethik in der Pädiatrie

Ausgabe: 2/2005

51. Jahrgang

Davor Solter/D. Beyleveld/M. B. Friele/J. Holowka/H. Lilie/R. Lovell-Badge/C. Mandla/U. Martin/R. Pardo Avellaneda, Embryo Research in Pluralistic Europe, Berlin (Springer) 2003 (Wissenschaftsethik und Technikfolgenbeurteilung; Bd. 21), 429 Seiten

Clausen, Jens

Die Forschung an menschlichen Embryonen ist ein Thema, das in unterschiedlichen Kontexten kontrovers diskutiert wird. Prominente Beispiele sind die Gewinnung humaner embryonaler Stammzell(lini)en, die Präimplantationsdiagnostik sowie die unterschiedlichen Methoden assistierter Reproduktion. Das vorliegende Buch, das als 21. Band in der Schriftenreihe ›Wissenschaftsethik und Technikfolgenbeurteilung‹ erschienen ist, stellt den Bericht einer Projektgruppe an der Europäischen Akademie zur Erforschung von Folgen wissenschaftlich-technischer Entwicklungen dar.

Zum vollständigen Artikel | Artikel bestellen

Zurück