Lebendorganspende

Ausgabe: 1/2007
(nur Online verfügbar)

53. Jahrgang

Organtransplantation – Lebendspende

Kirste, Günter

Wurden zunächst nur Lebendorganspenden zwischen einiigen Zwillingen oder HLA-identischen Geschwistern durchgeführt, werden seit gut 20 Jahren auch Lebendorganspenden bei Nichtverwandten vorgenommen. Vor allem bei Kindern haben Lebendorganspenden prozentual deutlich zugenommen: Im Transplantationszentrum der Universitätsklinik Freiburg werden heute z.B. 35 bis 40 % aller Transplantationen als Lebendspende durchgeführt. Der Beitrag gibt einen Überblick über die derzeitige Situation und beleuchtet medizinische ebenso wie ethische Fragen der Lebendspendetransplantation.

Tags: Kinder

Since the first successful kidney transplantation from a living donor more than 50 years ago the progress of transplantation surgery has been such that today kidney transplantations from living donors are regarded as superior to those from postmortal donations. Whilst initially living donations were restricted to identical twins or HLA-compatible siblings, living donations for non-relatives have been occurring now for more than 20 years. Living donations have increased particularly strongly for children: of the transplantations carried out at the Freiburg university hospital about 35 to 40 percent are from living donations. The article presents an overview of the current situation and highlights some medical as well as moral questions related to living donations.

Tags: children

Zum vollständigen Artikel | Artikel bestellen

Zurück