Behandlungsfehler in der Medizin

Ausgabe: 3/2007

53. Jahrgang

Ethische Argumente für und wider werbeorientiertes Marketing von Ärzten und Krankenhäusern

Dammann, Gerhard

Diese auch international zunehmende Entwicklung sollte durch ethische Überlegungen begleitet werden, obwohl sich die Medizinethik bislang kaum mit Marketing und Werbung beschäftigt hat. Es werden deswegen die wichtigsten ethischen Begründungen für Einschränkungen der Werbefreiheit dargestellt und kritisch diskutiert, etwa drohende gesundheitspolitische Gefahren für die Bevölkerung durch Besonderheiten, die in der Medizin (Notwendigkeit von Fachwissen um Entscheidungen zu treffen, Notsituation in der sich der Patient befindet), aber auch in der Arzt-Patienten-Beziehung sowie dem ärztlichen Stand selbst begründet liegen. Schließlich wird aufgezeigt, dass zwischen Extrempositionen (vollständige Ökonomisierung versus vollständiges Marketingverbot) Mittelwege möglich sind und die neuen Entwicklungen auf diesem Gebiet auch eine Chance für eine zunehmende ethische Reflexion darstellen könnten.

Tags: Marketing Arzt Krankenhaus

The strict prohibition of advertising for physicians and hospitals has given way to a more liberal regulatory regime. The article first discusses the ethical, legal and social reasons for this change, including patients’ rights to information, doctors’ freedom to practise their profession and the growing impact of e-health. The move towards more relaxed advertising rules, which is taking place throughout the world, must be accompanied by moral deliberation although medical ethics has hitherto dealt with marketing and advertising only at the margins. Secondly, the article discusses the most important ethical reasons for restricting the freedom to advertise, i.e. characteristics of medical practice (required specialized knowledge for decision-making, emergency situations with patients), the physician-patient relationship, and particularities of the medical profession itself, which if undermined may threaten patients’ health. The author defends the view that (i) there is middle ground between the extremes of a totally free economy and a total ban on marketing, and (ii) the changes in this field represent an opportunity to broaden ethical reflection.

Tags: marketing physician hospital

Zum vollständigen Artikel | Artikel bestellen

Zurück