Entscheidungen am Lebensende

Ausgabe: 2/2008
(nur Online verfügbar)

54. Jahrgang

Adrienne Weigl, Der preisgegebene Mensch. Überlegungen zum biotechnischen Umgang mit menschlichen Embryonen, Gräfelfing (Resch) 2007, 317 Seiten

Buch, Alois Joh.

Dieses Buch will angesichts bleibender, gerade auch bezüglich des Umgangs mit menschlichen Embryonen konstatierter »Gefahr der Unmenschlichkeit, der Selbstaufgabe des Menschen durch die Entscheidung für das Inhumane« zu hierfür rundlegendem ›biologisch-faktisch‹ informieren und philosophisch Deutung und Orientierung anbieten. Im Sinne der »Selbstvergewisserung des Menschen« will es zudem maß-nehmend am »Prinzip Menschenwürde « ausdrücklich »philosophisch-ethisch einen Standpunkt […] vertreten.«. Damit wird zugleich der im eigentlichen Sinne kritische Charakter des hier vorgelegten Beitrags zur Diskussion über den Umgang mit menschlichen Embryonen markiert.

Zum vollständigen Artikel | Artikel bestellen

Zurück