Embryonen und medizinischer Fortschritt

Ausgabe: 4/2008

54. Jahrgang

Medizinischer Fortschritt und die Krise der Ziele der Medizin

Eibach, Ulrich

Der Beitrag legt dar, dass die einseitige Förderung der medizin-technischen Bekämpfung von Krankheiten und die mit ihr eng verbundene Kostenexplosion im Gesundheitswesen zu einer Vernachlässigung der Pflege führt, die sich zu einer Bedrohung der Menschenrechte unheilbar kranker Menschen ausweiten kann. Gleichzeitig führen neue biomedizinische Methoden in sich zu einer Infragestellung grundlegender ethischer und rechtlicher Überzeugungen. Der Beitrag schlägt vor, der Krise zu begegnen, indem dem medizinischen Fortschritt Ziele unterstellt werden, die wirklich auf das Wohlergehen des einzelnen und aller Menschen ausgerichtet sind.

Tags: Gerechtigkeit Kostenexplosion Ökonomie

Medical progress is ambivalent. By itself it cannot solve the personal and socio-economic problems entailed by chronic diseases, greater longevity and a growing number of people requiring care. Rather, it heightens these problems. This paper demonstrates that the one-sided promotion of medical technology in the battle against diseases and the resulting cost explosion in the health system lead to a neglect of care which in turn threatens the human rights of incurably ill people. At the same time, certain new biomedical methods themselves question basic moral and legal convictions. The paper therefore suggests to meet this crisis by setting goals for medical progress that are truly aimed at the wellbeing of individuals and people at large.

Tags: justice exploding costs economy

Zum vollständigen Artikel | Artikel bestellen

Zurück