Embryonen und medizinischer Fortschritt

Ausgabe: 4/2008

54. Jahrgang

SILKE DOMASCH, Sprache und Wissen. Biomedizin als sprachliche Kontroverse. Die Thematisierung von Sprache im öffentlichen Diskurs zur Gendiagnostik, Berlin/New York (Walter de Gruyter) 2007 (Sprache und Wissen; Bd. 1; zugl.: Dresden, TU, Diss., 2006), 275 Seiten

Bentele, Katrin

Domasch zeigt, dass »im Spannungsfeld der verschiedenen Problemebenen und Perspektiven, der vorgebrachten Argumente und Positionen sowie deren wissenschaftspolitischer und gesellschaftlicher Komplexität […] auch sprachliche Problemebenen zutage [treten], die einer linguistischen Wissenschaft Anlass für eine Beschäftigung liefern« (ebd.). Gegenstand der Untersuchung sind öffentliche Texte, in denen der Sprach gebrauch thematisiert wird, wobei die Autorin unter Sprachthematisierung alle sprachreflexiven Äußerungen versteht, die zu Bedeutung, Funktion und Verwendung einzelner Zeichen bzw. zum Sprachgebrauch gemacht werden.

Zum vollständigen Artikel | Artikel bestellen

Zurück