Medizin unter Finanzierungsvorbehalt

Ausgabe: 1/2009

55. Jahrgang

Warum der Embryo Würdeschutz und nicht nur Respekt braucht. Das Beispiel der Reproduktionsmedizin

Maio, Giovanni

Angesichts dessen, dass der Embryo nicht mehr nur in den Dienst verheißungsvoller Heilungschancen gestellt wird, sondern zugleich auch als denkbares Massenreservoir für die Optimierung der Erfolgsraten der Reproduktionsmedizin betrachtet wird, ist es notwendig, die Diskussion um den Embryonenschutz unter diesen aktuellen Entwicklungen neu zu führen. Vor diesem Hintergrund seien einige Anmerkungen formuliert, die das Ansinnen, Embryonen als verbrauchbares Material zu betrachten, von Grund auf in Frage stellen.

Zum vollständigen Artikel | Artikel bestellen

Zurück