Medizin unter Finanzierungsvorbehalt

Ausgabe: 1/2009

55. Jahrgang

Ulrike Kostka, Gerechtigkeit im Gesundheitswesen und in der Transplantationsmedizin. Mehrdimensionale Handlungsfelder als systematische und normative Herausforderung für die Bioethik und die Theologische Ethik, Basel (Schwabe) 2008 (Ethik und Recht; Bd. 4), 369 Seiten

Zimmermann-Acklin, Markus

Je mehr Möglichkeiten bei spielsweise in der Onkologie oder Transplantationsmedizin zur Verfügung stehen, je größer der Wohlstand in der Gesellschaft und je weniger Bürgerinnen und Bürger erwerbstätig sind und Krankenkassenbeiträge zahlen, desto spürbarer werden Knappheit und Grenzen, desto intensiver werden die Verteilungskämpfe innerhalb der nationalstaatlich geprägten Gesundheitswesen. Finanzielle, personelle und materielle Engpässe führen zu schwierigen Entscheidungssituationen, die Gerechtigkeits- und Sinnfragen aufwerfen.

Zum vollständigen Artikel | Artikel bestellen

Zurück