Spiritualität und Medizin

Ausgabe: 2/2009

55. Jahrgang

Spiritual Care – ein neues Fachgebiet der Medizin

Frick, Eckhard

In der deutschsprachigen Medizin und Pflege umschreibt »Spiritual Care« die Erfassung und Berücksichtigung spiritueller Bedürfnisse und Wünsche von Krebs- und Palliativpatienten und anderen schwer Kranken. Spiritual Care sollte nicht an die Seelsorge »überwiesen« werden, auch wenn die Gesundheitsberufe in dieser Hinsicht mit der Seelsorge kooperieren. Spiritual Care kann als »generische« Seelsorge oder als neo-pastorale ärztliche Macht kritisiert werden. Sie ist im Schnittfeld des ärztlichen und des religiösen Diskurses angesiedelt. Im Unterschied zur religiösen Praxis wurzelt spirituelle Komunikation in der Authentizität der jeweiligen Sprecher, die mit dem Unbestimmbaren/Unwissbaren jenseits der Grenzen unserer Welt und unseres Lebens konfrontiert sind.

Tags: Religion und Medizin generische Seelsorge

Tags: religion and medicine generic chaplaincy

Zum vollständigen Artikel | Artikel bestellen

Zurück