Selbstbestimmung am Ende des Lebens

Ausgabe: 4/2009

55. Jahrgang

Bernward Gesang, Perfektionierung des Menschen, Berlin (Walter de Gruyter) 2007, 176 Seiten

Eichinger, Tobias

Der Wunsch, sich »besser als gut« (Carl Elliott) zu fühlen, Spitzenleistungen auf Knopfdruck erbringen und ohne Mühe über Ausnahmefähigkeiten verfügen zu können, erfreut sich dabei nicht nur intuitiver Kraft, sondern erscheint angesichts der fortschreitenden medizintechnischen und pharmakologischen Möglichkeiten auch immer mehr als realistischer und legitimer Anspruch an den Arzt. Dabei weisen Überlegungen zu Sinn und Gefahr einer Verbesserung des Menschen weit über medizinethische Belange hinaus, und es stellen sich grundsätzliche anthropologische Fragen nach dem Selbstverständnis des Menschen, seinem Verhältnis zur Natur oder der begrenzten Lebenszeit in neuem Licht.

Zum vollständigen Artikel | Artikel bestellen

Zurück