Selbstbestimmung am Ende des Lebens

Ausgabe: 4/2009

55. Jahrgang

Walter Bruchhausen/Heinz Schott, Geschichte, Theorie und Ethik der Medizin, Göttingen (Vandenhoeck und Ruprecht) 2008, 265 Seiten

Clausen, Jens

Walter Bruchhausen und Heinz Schott präsentieren mit dem vorliegenden Band eine Einführung in diesen Querschnittsbereich der sich ausdrücklich an »Lernende und Lehrende« richtet, um ihnen ein »Gerüst für den Unterricht « (ebd.) an die Hand zugeben. Dabei sehen sie Geschichte, Theorie und Ethik ganz bewusst nicht als streng getrennte Fachbereiche, sondern vertreten eine integrative Sichtweise, in der die drei aufeinander bezogene, sich ergänzende Perspektiven auf die Medizin eröffnen. Gemäß dem Credo der Autoren, »dass die Geschichte der Medizin substantiell ethische und theoretische Fragestellungen impliziert, wie auch die Medizinethik und Medizintheorie ohne historische Relativierung und Begründung abstrakt bleiben«, tritt diese Einführung mit dem Anspruch auf, sich den Querschnittsbereich »Geschichte, Theorie und Ethik der Medizin« exemplarisch von der Geschichte her zu erschließen.

Zum vollständigen Artikel | Artikel bestellen

Zurück