Krankenhausseelsorge

Ausgabe: 1/2010

56. Jahrgang

Resonanzen erzeugen: Der Beitrag von Krankenhausseelsorge zur Spiritualität in der Palliativversorgung

Roser, Traugott

Die theologische Diskussion der Seelsorgetheorie hat den beobachtbaren Bedeutungszuwachs des Themas Spiritualität und seine Funktion in den Gesundheitsberufen bislang nur wenig wahrgenommen. Der Beitrag versucht die Bedeutung von Spiritualität in der Patientenbetreuung zu beschreiben als individuell ausgeprägte Spiritualität: Die Aufgabe von Seelsorge ist es hier, Spiritualität als einen ›Raum der Freiheit‹ für Patienten, Angehörige oder das einzelne Teammitglied offen zu halten. Auf der Mesoebene von Teams und Einrichtungen und auf der Makro-Ebene im gesundheitspolitischen Diskurs kommt dem Begriff die Funktion zu, eine bestimmte professionelle Haltung aller Berufsgruppen zu gewährleisten. Der Seelsorge öffnet sich damit ein weites Aufgabenfeld in Aus- und Fortbildung, (Team-)Supervision und Forschung.

Tags: palliative care Krankenhausseelsorge Organisationsethik

The issues of spirituality and spiritual care have drawn a lot of attention in health care literature within the last two decades. Theological discourse in Germany, especially in the field of pastoral care, has not been aware of this rise in interest nor of the way in which spiritual issues are discussed. The article wants to point out the significance of spirituality in patient care and the challenges to health care chaplaincy, both on the individual level of patient care and on the level of multiprofessional teams and within organisational settings. Spiritual care opens a new field of opportunities for health care chaplaincy especially in education, training-on-the-job, and research.

Tags: palliative care health care chaplaincy organisational ethics

Zum vollständigen Artikel | Artikel bestellen

Zurück