Molekulare Medizin

Ausgabe: 4/2010

56. Jahrgang

Molekulare Medizin und ärztliche Praxis

Rottländer, Kathrin

Dabei erweist sich die hohe Prädiktivität einiger der bekannten genetischen Prädispositionen als ein in normativer Hinsicht spezielles Problem, das eigene Fragestellungen aufwirft und Lösungen erfordert. Die behauptete hohe Individualisierung bezieht sich hingegen im Wesentlichen auf eine verfeinerte Diagnostik und Therapie, deren Konsequenzen im Rahmen der etablierten normativen Konzepte beurteilt werden können.

Tags: Prädiktion genetisches Wissen individualisierte Medizin

Molecular medicine is often regarded as the new paradigm in medicine. The article examines the consequences of molecular medicine on the normative context of medical intervention, which is predicated on the concept of disease. The predictive power of molecular test results in combination with their diagnostic and therapeutic individuality change our concept of disease. The predictive power of some of the known genetic predispositions proves to be a normative problem that raises specific questions demanding specific solutions. In contrast, the suppared high individuality results mainly from refined diagnostic and therapeutic concepts and can be evaluated within already established normative contexts.

Tags: prediction genetic knowledge individualized medicine

Zum vollständigen Artikel | Artikel bestellen

Zurück