Grenzsituationen

Ausgabe: 1/2011

57. Jahrgang

Oliver Müller/Jens Clausen/Giovanni Maio (Hrsg.), Das technisierte Gehirn. Neurotechnologien als Herausforderung für Ethik und Anthropologie, Paderborn (mentis) 2009, 507 Seiten

Schmidt, Matthias C.

Besonders dann, wenn man seine Fortsetzung bedenkt: »leicht beieinander wohnen die Gedanken, doch hart im Raume stoßen sich die Sachen« – besonders hart, so könnte man hier konkretisieren, wenn die Sache das Skalpell des Neurochirurgen ist. Nun scheint aber das Gehirn, von außen betrachtet, eine recht enge Sache zu sein, und die Welt, in die es hineingebettet ist, eine ziemliche Weite von Verständniszugängen und Eingriffsmöglichkeiten aufzuweisen. Diese Welt zu kartographieren, zu strukturieren, sie mit sicheren Pfaden zu durchziehen und so dem Wanderer zwischen den Welten eine hinreichende Orientierung zu geben, unternimmt das Buch von Müller, Clausen und Maio.

Zum vollständigen Artikel | Artikel bestellen

Zurück