Perspektiven medizinischer Ethik

Ausgabe: 1/2012

58. Jahrgang

Héctor Wittwer/Daniel Schäfer/Andreas Frewer (Hrsg.), Sterben und Tod. Geschichte – Theorie – Ethik. Ein interdisziplinäres Handbuch, Stuttgart/Weimar (J. B. Metzler) 2010, 389 Seiten.

Schmitt, Hanspeter

Mit diesem Werk widmen sich die Herausgeber einer zentralen Frage menschlicher Existenz und Lebensgestaltung. Schon im Vorwort betonen sie »die hohe gesellschaftliche Relevanz « (VII) dieser Auseinandersetzung. Sie konstatieren eine erheblich verstärkte einschlägige Forschungstätigkeit nterschiedlichster Disziplinen, die sich insbesondere auf den kulturellen Wandel, naturwissenschaftlich-technische Erkenntnisse und moralische Fragen bezüglich Sterben und Tod konzentriert. Es sei zu einer »zunehmenden Spezialisierung und Extensivierung thanatologischer Forschung« (VIII) gekommen, was jedoch einen Überblick immer schwieriger mache. »Das vorliegende Handbuch will einen solchen Überblick bieten. Es handelt sich dabei um das erste disziplinenübergreifende Nachschlagewerk zu den Themengebieten Sterben und Tod in deutscher Sprache.« (ebd.) Ein Wissenschaftlicher Beirat begleitete die Konzeption und Durchführung dieses Projektes, für dessen konkrete Umsetzung nahezu sechzig, durchwegs renommierte Fachleute aus sämtlichen relevanten Forschungsgebieten gewonnen wurden.

Zum vollständigen Artikel | Artikel bestellen

Zurück