Beziehung in der medizinischen Ethik

Ausgabe: 4/2012

58. Jahrgang

Was ist Individualisierte Medizin? Zur terminologischen Justierung eines schillernden Begriffs

Langanke, Martin;Lieb, Wolfgang;Erdmann, Pia;Dörr, Marcus;Fischer, Tobias;Kroemer, Heyo;Flessa, Steffen;Assel, Heinrich

Der Artikel plädiert im Nachgang zu einer genauen logischen und begrifflichen Analyse relevanter Explikationen und Definitionen aus dem englisch- und deutschsprachigen Raum dafür, »Individualisierte Medizin« als Terminus, d. h. als definierten Begriff zu verwenden. Vorgeschlagen wird eine Definition, die den Ausdruck »Individualisierte Medizin« zur Bezeichnung von Forschungsansätzen sowie Versorgungspraktiken nutzbar macht, wenn für diese die Methode der biomarker-basierten Krankheits- und/oder Therapieerfolgsprädiktion durch Feinerstratifizierung zentral ist. Die für das Definiens besonders relevanten Begriffe »Forschungsansatz«, »Versorgungspraxis«, »Biomarker «, »Prädiktion« und »Feinerstratifizierung« werden im Aufsatz diskutiert und expliziert. Der Terminus »Individualisierte Medizin« wird genau auf seine Extension hin untersucht und abschließend zu einem gleichfalls terminologisch verstandenen Begriff der »Personalisierten Medizin« ins Verhältnis gesetzt.

Tags: Definition Medizinische Forschung Versorgung

Tags: definition medical research health care

Zum vollständigen Artikel | Artikel bestellen

Zurück