Patientenautonomie zwischen Individualisierung und Technisierung

Ausgabe: 1/2013

59. Jahrgang

Heribert Niederschlag (Hrsg.), Recht auf Selbstbestimmung? Vom Umgang mit den Grenzen des Lebens, Ostfildern (Matthias Grünewald) 2010 (Ethische Herausforderungen in Medizin und Pflege; Bd. 1), 127 Seiten.

von Lochner, Elisabeth

Heribert Niederschlag SAC, Professor em. für Moraltheologie an der Philosophisch-Theologischen Hochschule in Vallendar und seit 2006 Direktor des neuen Ethik-Instituts der Hochschule, legt als Herausgeber den Sammelband Recht auf Selbstbestimmung? Vom Umgang mit den Grenzen des Lebens als ersten Band der Reihe Ethische Herausforderungen in Medizin und Pflege vor. Zu Wort kommen darin eine Reihe renommierter Wissenschaftler aus den Bereichen Sozialwissenschaften, Gerontologie, Staatsrecht und Ethik, die aus ihren jeweiligen Perspektiven das Spannungsfeld von Selbstbestimmung und Fremdbestimmung an den Rändern des Lebens auszuloten versuchen. Die Beiträge sind dabei vor dem Hintergrund der Diskussion um die Autonomie der Patienten zu sehen, die mittlerweile »nicht mehr […] an dem Kriterium des vernünftigen Willens festgemacht [wird], sondern nur noch an den äußeren Kriterien, ob der Patient urteilsfähig ist und über die nötigen Informationen verfügt«.

Zum vollständigen Artikel | Artikel bestellen

Zurück