Medizin interkulturell

Ausgabe: 3/2003
(nur Online verfügbar)

49. Jahrgang

»Traditionelle« Medizin und Krankheitsverständnis im Japan der Moderne. Der Weg von der sinojapanischen Heilkunde der Edo-Zeit zur Kanpô-Medizin der Gegenwart

Oberländer, Christian

Die Modernisierung der japanischen Gesellschaft seit der Meiji-Restauration (1868) hat durch die Einführung der westlichen Medizin in Japan für die bis dahin dominierende sinojapanische Heilkunde der Edo-Zeit (1600–1868) einen grundlegenden Wandlungsprozess ausgelöst. Die sinojapanische Heilkunde, die sich durch große theoretische und praktische Vielfalt auszeichnete, wurde nach zahlreichen, auch politisch ausgetragenen Konflikten nach der Wende zum 20. Jahrhundert als »traditionelle« Heilkunde neu interpretiert und stellte sich nun, u. a. unter Zuhilfenahme von Anregungen aus der westlichen medizinkritischen Literatur, als komplementär zur westlichen Medizin dar.

Tags: Krankheit

The modernization of Japanese society since the Meiji restoration (1868) with its associated introduction of Western medicine brought about a fundamental process of change for the Sino-Japanese art of healing that dominated during the Edo period (1600–1868). After the turn of the 20th century and following many, even political conflicts that Sino-Japanese art of healing, which was characterized by a large theoretical and practical diversity, was re-interpreted as »traditional« art of healing and, drawing on literature critical of Western medicine, presents itself as complementary to Western medicine.

Tags: disease

Zum vollständigen Artikel | Artikel bestellen

Zurück