Genomeditierung

Ausgabe: 4/2017

63. Jahrgang

Ethische Aspekte der Nutzung von CRISPR-Technologien in der Landwirtschaft

Kovács, László

Der Mensch betreibt seit etwa 10.000 Jahren Landwirtschaft und verwendet seither Selektion und Kreuzung, um die gezüchteten Pflanzen und Tiere nach seinem Bedarf zu verändern. Diese Möglichkeiten der Veränderung wurden in jüngster Vergangenheit durch Techniken der Genomeditierung wie CRISPR/Cas9 ergänzt. Eine ethische Bewertung dieses qualitativ neuartigen Verfahrens erweist sich als komplex, denn die Eingriffe sind mit einer Vielzahl von Veränderungen in verschiedenen Bereichen verbunden. Diese betreffen nicht nur das Genom von Pflanzen und Tieren, sondern auch deren Status als Produkte der Natur, die Erwartungen an sie in der leistungsorientierten Landwirtschaft und nicht zuletzt das zu prüfende Risiko für menschliche Gesundheit und Biodiversität.

Tags: Geschichte und Ethik Natürlichkeit Risiko

Agriculture has been practiced for about 10.000 years. Humans have not only bred plants and animals but modified them by means of selection and hybridisation for their own needs. Recently, new means of modification became possible by gene technology e. g. CRISPR/Cas9. The ethical evaluation of this qualitatively new technology is complex, because it involves many changes in a variety of areas. Genome editing does not only modify the genes of crops but also their status as the products of nature, the expectations towards them in modern agriculture as well as the induced risks for human health and biodiversity.

Tags: history and ethics naturalness risk

Zum vollständigen Artikel | Artikel bestellen

Zurück