Menschwürde am Ende des Lebens

Ausgabe: 1/2002
(nur Online verfügbar)

48. Jahrgang

Ein natürlicher Tod – was ist das? Ethische Überlegungen zur aktiven Sterbehilfe

Bormann, Franz-Josef

Im Zentrum der gegenwärtigen Diskussion um die (Un-)Zulässigkeit der freiwilligen aktiven Euthanasie steht die Frage, wie das dem Lebensschutz dienende Tötungsverbot und die Autonomie von Ärzten und Patienten miteinander zum Ausgleich gebracht werden können. Eine Antwort darauf kann am Begriff des ›natürlichen Todes‹ ansetzen, der als Leitbild sowohl für das ärztliche Handeln wie auch für die autonome Willensbestimmung des Patienten fungieren sollte. Aufgrund der Mehrdeutigkeit des Naturbegriffs ist die Kategorie des natürlichen Todes möglichst präzise zu bestimmen und gegen nahe liegende Missverständnisse zu verteidigen.

Tags: Moraltheologie Selbstbestimmung Sterbehilfe Tötungsverbot Philosophie Natur

Tags: moral theology autonomy euthanasia prohibition to kill philosophy nature

Zum vollständigen Artikel | Artikel bestellen

Zurück