Der aufgeklärte Patient in der Informationsgesellschaft

Ausgabe: 4/2001

47. Jahrgang

Adrian Holderegger/Jean-Pierre Wils (Hgg.), Interdisziplinäre Ethik: Grundlagen, Methoden, Bereiche. Festgabe für Dietmar Mieth zum sechzigsten Geburtstag, Freiburg/Schweiz (Universitätsverlag); Freiburg i.Br.; Wien (Herder) 2001 (Studien zur theologischen Ethik; Bd. 89), 490 Seiten.

Noichl, Franz

Diese umfangreiche Festschrift für den Tübinger Ethiker und Leiter des Zentrums für Ethik in den Wissenschaften Dietmar Mieth zu seinem sechzigsten Geburtstag versammelt Beiträge seiner Schüler und Schülerinnen sowie Kollegen und Kolleginnen. Die Aufsätze werden unter dem Leitgedanken einer Interdisziplinären Ethik zusammengefasst, um damit aus verschiedenen Perspektiven einem Grundzug im Forschen und Lehren des Geehrten Rechnung zu tragen: »im Dialog mit anderen ethischen Disziplinen um die Rationalisierung von moralischen Konflikten« zu ringen, wie es die Hgg. im Vorwort formulieren (8). Die Beiträge sind drei Themenbereichen zugeordnet: Grundlagen (1.), Methoden/Ansätze (2.) sowie Bereiche (3.). Ein ausführliches Verzeichnis der Publikationen von Dietmar Mieth und ein Autorenverzeichnis schließen den Band ab.

Zum vollständigen Artikel | Artikel bestellen

Zurück