Medizin und Kunst

Ausgabe: 1/2001
(nur Online verfügbar)

47. Jahrgang

Sterben und Tod bei Thomas Mann

Engelhardt, Dietrich v.

Sterben und Tod besitzen eine wesentliche Bedeutung für den Einzelnen. Ärzte und Schriftsteller sind in besonderer Weise Zeugen von Geburt und Tod des Menschen. In diesem Artikel wird das Thema Sterben und Tod, das in den Werken Thomas Manns eine zentrale Stellung einnimmt, untersucht. Dort wird das Sterben in seinen vielfältigen Gesichtern thematisiert: biologischer Tod, Suizid, Sterben an akuten und chronischen Krankheiten, Aufklärung des Sterbenden und Euthanasie. Die literarischen Szenen sind dabei gleichzeitig Spiegel der Wirklichkeit und deren symbolische Deutung. Der Autor dieses Artikels arbeitet anhand der literarischen Szenen den engen Zusammenhang von Medizin und Literatur heraus.

Tags: Sterben Tod Mann, Thomas

Death and dying have a substantial meaning for the individual. Both, physicians and writers are in a special way witnesses of birth and death. The way how art, music and literature deal with death and dying has an educating influence on medicine. The topic of death and dying is a crucial theme in the work of the german author Thomas Mann, which is investigated in this article. In many literary scenes Thomas Mann demonstrates different aspects of dying such as biological death, suicide, dying of acute or chronical diseases, telling the truth to the dying or euthanasia. They are a reflection as well as a symbolical interpretation of reality. Investigating the subject of death and dying in the work of Thomas Mann the author points out the special relationship between literature and medicine.

Tags: Dying Death Mann, Thomas

Zum vollständigen Artikel | Artikel bestellen

Zurück