Transkulturelle Pflege

Ausgabe: 3/2000

46. Jahrgang

Der Name der Krankheit: Patienten mit fremden Sprachen im deutschen Krankenhaus

Klein, Hamindokht

Patienten aus fremden Kulturen stehen insofern unter besonderen Belastungen, als ihre Situation des Fremdseins Krankheiten begünstigen und Konflikte hervorrufen. Ihr Grund liegt häufig in ambivalenten und entmündigenden Lebensbedingungen. Nicht verstanden zu werden, andere Bilder und Konzepte zur Umschreibung der eigenen Situation zu verwenden als die Umwelt, verstärkt die Sprachlosigkeit der therapeutischen Beziehung. Ausgerechnet Krankenhäuser, die den Genesungsprozess von Kranken organisieren sollen, können diese krankmachende Wirkung haben. Zunächst wird der Zusammenhang von Migration und Krankheit anhand zweier Fallbeschreibungen untersucht. Die Darstellung der eigenen Krankheit von Patienten aus fremden Kulturen lösen oft Mißverständnisse bei Pflegenden und Ärzten hervor, die näher betrachtet werden. Im folgenden Teil wird der Teufelskreis kultureller, organisatorischer und individueller »Krankmacher« als krankheitsverstärkende Einstellungen der Pflegenden beschrieben und als Hintergrund für ihre Unsicherheit benannt. Abschließend werden praktische Überlegungen angestellt, wie die Pflege auf diese Herausforderung reagieren kann.

Tags: Fremdenfeindlichkeit Verständnis Unsicherheit Vorurteil

Patients from foreign cultures suffer special stress, as their situation as foreigners fosters diseases and causes conflicts. They must live under ambivalent and contradicting circumstances. This situation is exacerbated by not being understood, by using metaphors and drawing on concepts of disease which differ from those commonly used within their new environment. The result is a therapeutic relationship that becomes speechless. Hospitals, which should organize not disrupt the recovery process, may yet cause that effect. The first part of the paper analyses the connection between migration and disease through two clinical stories. Often a foreign patient’s explication of his/her own disease is misunderstood by nurses and physicians. The next part of the paper describes the vicious circle of cultural, organizational, and individual factors of disease as the attitudes of caregivers that intensify a patient’s disease and the background of the uncertainty of many caregivers. The last part provides practical considerations on how nursing should react to this challenge.

Tags: xenophobia understanding uncertainty prejudice

Zum vollständigen Artikel | Artikel bestellen

Zurück