Ethik im Medizinstudium

Ausgabe: 1/2004

50. Jahrgang

Matthias Bormuth, Lebensführung in der Moderne. Karl Jaspers und die Psychoanalyse, Stuttgart-Bad Cannstatt (Frommann-Holzboog) 2002 (Medizin und Philosophie; Bd. 7; zugl.: Tübingen, Univ., Diss., 2001), 382 Seiten.

Illhardt, Franz Josef

»Lebensführung« ist das Thema von Karl Jaspers. Der Begriff klingt heutzutage etwas verstaubt oder gar trivial, obwohl er doch ein außerordentlich zentraler Begriff ist, der weniger mit Lifestyle als mit Entscheidungen, Krisen, Weichenstellungen etc. im Leben eines Menschen zu tun hat.

Zum vollständigen Artikel | Artikel bestellen

Zurück