Medizin - Religion - Gesellschaft

Ausgabe: 3/2004
(nur Online verfügbar)

50. Jahrgang

Wer verdient Fürsorge? Gesundheitsreform und die Werte, die unsere Gesundheitssysteme formen

Reich, Warren T.

Die aktuellen Diskussionen um die Reform der Gesundheits- und Sozialsysteme greifen zu kurz, wenn sie bloß Fragen der Finanzierung und Effizienzsteigerung ansprechen. Die fundamentale Frage, welche Werte und Einstellungen die Systeme formen und bestimmen, hat langfristig viel stärkere Auswirkungen auf ihre Funktionsweise. In seinem Artikel zeigt Warren T. Reich, dass das grundlegende Prinzip jedes Gesundheitssystems und jeder Gesundheitsreform das der »Fürsorge« (care) sein muss. Der Vergleich zwischen einem wettbewerbs-dominierten und einem allgemeinen sozialen Gesundheitssystem zeigt, dass nur Letzteres langfristig sowohl ein ethischer wie auch ein ökonomischer Gewinn sein kann. Reich warnt davor, eine gewinnorientierte Gesundheitsversorgung, wie sie in seiner U.S.-amerikanischen Heimat bestimmend ist, auch in Europa zu forcieren.

Tags: Managed Care Gewinnorientierte Gesundheitsversorgung

A crisis of care is being experienced throughout the world, but nowhere as sharply as in the area of health care. This crisis will only worsen if we think that these are simply problems involving »fixing the system« or questions of financing it. Warren T. Reich argues that we misunderstand what is at stake if we try to revise our health care systems without paying close attention to the values that shaped our health systems, foremost the values of »care«. Taking a look at the U.S. health care system, it becomes obvious that for-profit organizations make the system neither more efficient nor more effective. It would be a great mistake, as Reich states, if Europe hands over its health care systems to profit-seeking firms because this would cause a loss of care in health care.

Tags: managed care for-profit health care

Zum vollständigen Artikel | Artikel bestellen

Zurück