Plastische und ästhetische Chirurgie

Ausgabe: 2/2006

52. Jahrgang

Julian Nida-Rümelin (Hrsg.), Angewandte Ethik. Die Bereichsethiken und ihre theoretische Fundierung. Ein Handbuch, Stuttgart (Alfred Kröner) 22005, 933 Seiten.

Buch, Alois Joh.

Der bereits die Erstveröffentlichung leitenden Intention folgend, die vor allem auf ›sittliche Anwendungsfragen‹ bezogenen sog. »Bereichsethiken kompakt und informativ« darzustellen und an einem »interdisziplinären und gesamtgesellschaftlichen « Diskurs über die Wahrnehmung von Verantwortung mitzuwirken, erhofft sich Hrsg., dass dieses Handbuch »weiterhin zur ethischen Orientierung in wichtigen Handlungsfeldern« (VII f) beiträgt. Autoren und Abfolge der Beiträge (wie zuvor insbesondere zu theoretischer und angewandter Ethik, politischer Ethik, Rechtsethik, Wirtschaftsethik, ökologischer Ethik, Tierethik, Technikethik, Bioethik, Medizinethik) wurden im Wesentlichen beibehalten, die einzelnen Texte zeigen eine durchaus unterschiedlich intensive, verschiedentlich sehr begrenzte Überarbeitung. Gelegentlich veränderte Überschriften, aber auch spezifische Einleitungen sowie restrukturierte Gliederungen markieren in wiederum je eigener Weise Varianten der Darstellung bzw. signalisieren (teilweise) neue oder ergänzte Akzentuierungen (z. B. über ›ökologische Gerechtigkeit‹ – A. Leist, über Ethik der internationalen Beziehungen – Ch. Chwaszcza, über Rechtsethik – D. von der Pfordten, Wirtschaftsethik – W. Ch. Zimmerli/M. S. Aßländer, sowie Technikethik – K. Ott), das frühere Kapitel über ›Wissensordnung, Ethik, Wissensethik‹ (H. F. Spinner) ist entfallen.

Zum vollständigen Artikel | Artikel bestellen

Zurück