Personalität und Körperlichkeit des Menschen

Ausgabe: 3/2002
(nur Online verfügbar)

48. Jahrgang

Verändert die Gentechnik das ethische Selbstverständnis des Menschen? Moraltheologische Überlegungen zu einer These von Jürgen Habermas

Noichl, Franz

Jürgen Habermas geht davon aus, dass sich durch die Nutzung und Anwendung gentechnischer Möglichkeiten am Menschen dessen ethisches Selbstverständnis dahingehend verändert, dass es nicht mehr durch symmetrische Anerkennung von Freiheit beschrieben werden kann. Die Wünschbarkeit einer solchen Veränderung wird auch unter Rücksicht auf die Erweiterung der therapeutischen Möglichkeiten in Frage gestellt. Der Aufsatz stellt die These von Habermas sowie ihre Begründung dar und diskutiert einige Einwände. Die Konsistenz der Argumentation lässt sich demnach nur im Kontext eines Verständnisses erweisen, worin Personen als persistierende Entitäten vorausgesetzt werden. Daraus wird schließlich die Möglichkeit einer spezifisch theologischen Interpretation der These von Habermas eröffnet.

Tags: Menschenwürde Habermas, Jürgen

Juergen Habermas assumes that through the application of genetic engineering techniques on human beings the way people understand themselves as moral agents will change in such a way that it is no longer characterized by the mutual acknowledgement of freedom. Even considering the enhanced therapeutic possibilities, he questions whether such change is desirable. This article presents Habermas’ argument and discusses several objections. It turns out that the argument can only be made consistent if persons are presumed to be persistent entities. This yields a specifically theological interpretation of Juergen Habermas’ thesis.

Tags: human dignity Habermas, Juergen

Zum vollständigen Artikel | Artikel bestellen

Zurück