Krankenhausseelsorge

Ausgabe: 1/2010

56. Jahrgang

Krankenhausseelsorge unter den Bedingungen medizinischer und ökonomischer Rationalität

Eibach, Ulrich

Dies erschwert eine auf die Subjektivität der Patienten ausgerichtete Krankenhausseelsorge. Sie kann die zunehmenden kommunikativen Defizite im Krankenhaus allenfalls punktuell ausgleichen. Sie muss von ihrem theologischen Proprium her Prioritäten setzen und dabei eine kritische Distanz wahren zu den Zielen, auf die hin das Krankenhaus organisiert ist, nämlich die »Reparatur« von Krankheiten und die Bekämpfung des Todes. Sie muss vom christlichen Glauben her Menschen helfen, Krankheiten und den Tod auch anzunehmen. Diese Grundausrichtung hat die Seelsorge auch im Gespräch über ethische Fragen zur Geltung zu bringen.

Tags: Ökonomie Patient als Subjekt Krankheit und Tod

Tags: economics patients as subjects illness and death

Zum vollständigen Artikel | Artikel bestellen

Zurück