Künstliche Ernährung

Ausgabe: 2/2010

56. Jahrgang

Michael Zichy/Herwig Grimm (Hrsg.), Praxis in der Ethik. Zur Methodenreflexion in der anwendungsorientierten Moralphilosophie, Berlin (Walter de Gruyter) 2008, 407 Seiten

Höver, Gerhard

Grundlagendiskussion und konkrete Anwendungsfragen sind nicht voneinander zu trennen; zwischen beiden Dimensionen muss es ein Gleichgewicht geben, keine der beiden kommt ohne die andere aus: Das ist gewissermaßen das Credo, das die Autoren des vorliegenden Buches verbindet. Dabei sind die Theorie-Praxis-Fragen wie auch die verschiedenen Bemühungen um eine Rehabilitierung der praktischen Philosophie natürlich nicht neu, aber die Art und Weise, in der Ethik in Gestalt der angewandten Ethik »praktisch « geworden ist, hebt sich von früheren Epochen deutlich ab: »Denn jetzt – und dies ist ein zentraler Unterschied zu den vorhergegangenen Phasen, in denen die Moralphilosophie praktisch zu werden versuchte – ist das Praktischwerden der Ethik vor allem eine Folge des Bedarfs moderner Gesellschaften. Zuvor wandte sich die Ethik aus innerem Antrieb der Praxis zu, diesmal folgt sie einer gesellschaftlichen Notwendigkeit«.

Zum vollständigen Artikel | Artikel bestellen

Zurück