Künstliche Ernährung

Ausgabe: 2/2010

56. Jahrgang

Ilona Biendarra/Marc Weeren (Hrsg.), Gesundheit – Gesundheiten? Eine Orientierungshilfe, Würzburg (Königshausen & Neumann) 2008, 557 Seiten

Schäfer, Daniel

Wissenschaftliche und populäre Medizin nebst Wellness- und Anti-Aging-Bewegung widmen sich dem Thema genauso wie ein Kranz von Gesundheitsdisziplinen. Interdisziplinarität und Vernetzung sind angesagt, doch schwer zu verwirklichen, so dass selbst bei fehlenden Vorgaben Sammelpublikationen mit erstaunlich unterschiedlichen Schwerpunkten entstehen: Während etwa ein 2008 erschienener Tagungsband den Gesundheitsbegriff unter historischen und ethischen Vorzeichen zu bestimmen sucht (D. Schäfer/A. Frewer/E. Schockenhoff/V. Wetzstein [Hrsg.], Gesundheitskonzepte im Wandel. Geschichte, Ethik und Gesellschaft, Stuttgart 2008), fragt ein früherer Band aus der Reihe der Cadenabbia-Gespräche nach den Grenzen der Gesundheit vorwiegend im medizinischen und politischen Umfeld (V. Schumpelick/B. Vogel [Hrsg.], Grenzen der Gesundheit. Beiträge des Symposiums vom 27. bis 30. September 2003 in Cadenabbia, Freiburg i. Br. 2004).

Zum vollständigen Artikel | Artikel bestellen

Zurück