Molekulare Medizin

Ausgabe: 4/2010

56. Jahrgang

Urban Wiesing/Georg Marckmann, Freiheit und Ethos des Arztes. Herausforderungen durch evidenzbasierte Medizin und Mittelknappheit, Freiburg i. Br. (Alber) 2009 (Lebenswissenschaften im Dialog; Bd. 8), 93 Seiten.

Höver, Gerhard

Schärfung und Vertiefung des ethischen Bewusstseins machen auch die Hoffnung der beiden Autoren aus, die zwar arbeitsteilig, aber in gemeinsamer Verantwortung sich dieser Problematik annehmen. Behandelt Urban Wiesing die grundlegenden Fragen von Arztethos und rztlicher Berufsfreiheit (Kap. 2) sowie von Arztethos, ärztlicher Freiheit und evidenzbasierter Medizin (Kap. 3), liegt der Fokus von Georg Marckmann auf dem Zusammenhang von Artzethos, ärztlicher Freiheit und Mittelknappheit (Kap. 4). Eine gemeinsame Schlussreflexion (Kap. 5) sucht deutlich zu machen, dass »evidenzbasierte Medizin « und »Gesundheitsressourcenverteilung unter Knappheitsbedingungen« für sich betrachtet zwar unterschiedliche Formen von Rationalisierung darstellen, insofern erstere es mit dem Problem exponentieller Wissensvermehrung letztere mit dem der Ressourcenverknappung zu tun hat, dass beide Formen von Rationalisierung bei aller bleibenden Spannung aber nicht unverträglich sein müssen mit der spezifisch ärztlichen Rationalität.

Zum vollständigen Artikel | Artikel bestellen

Zurück