Doping in der Sportmedizin

Ausgabe: 4/2011

57. Jahrgang

Dopingmissbrauch im Freizeit- und Breitensport. Anmerkungen aus rechtlicher Perspektive

Striegel, Heiko

Der Konsum von Dopingsubstanzen, insbesondere anaboler Steroide, stellt weltweit ein nicht zu unterschätzendes Problem des Freizeit- und Breitensports dar. Bislang gibt es in Deutschland lediglich für den Bereich des Fitness-Sports Daten zur Dopingprävalenz, zu Informations- und Bezugsquellen von Dopingsubstanzen sowie zum Zusammenhang zwischen dem Konsum von Dopingsubstanzen und anderen legalen und illegalen Drogen. Die weiteren Bereiche des deutschen Freizeitsports sind bisher kaum untersucht worden. Die Änderungen des Arzneimittelgesetzes (AMG) in den vergangenen Jahren haben aufgrund von Defiziten in der Strafverfolgung, sowohl auf der Ebene der Gesetzgebung, als auch in der praktischen Umsetzung selbst, kaum Wirkung entfalten können. Folglich ist es dringend notwendig, dass die Möglichkeiten der Strafverfolgung auf beiden Ebenen verbessert werden. Einen ersten Schritt stellt insoweit die Einrichtung von Schwerpunktstaatsanwaltschaften in Bayern dar. Darüber hinaus ist es sinnvoll und notwendig, präventive Anti-Dopingmaßnahmen nicht nur im Hochleistungssport, sondern auch im Freizeit- und Breitensport einzuleiten.

Tags: Breitensport Strafbarkeit Recht

The use of performance enhancing drugs, especially anabolic steroids, in sports for leisure or fitness is a serious problem throughout the world. In Germany we currently only have data on the prevalence of doping for fitness, on the sources of the substances and the information about them, and the correlation between doping and the use of other legal or illegal drugs. The area of general sporting activities has not yet been investigated. Two studies of German fitness studios have shown that between 10 and 15 percent of clients are involved in doping. Changes to the relevant drug laws have not had much effect because of deficits in the legislation and its application. Thus it is urgent that law enforcement in this are be improved. The appointment of dedicated public prosecutors in Bavaria is a first step. In addition it is necessary to introduce doping prevention not just in elite sports but in general sporting activities too.

Tags: recreational sports criminal liability law

Zum vollständigen Artikel | Artikel bestellen

Zurück