Dimensionen der Ethik in der Pflege

Ausgabe: 2/2013

59. Jahrgang

Was ist ein gutes Leben für Menschen mit Demenz?

Brandenburg, Hermann;Güther, Helen

Menschen mit Demenz (MmD) ein gutes Leben zu ermöglichen, ist das zentrale Ziel der Gerontologischen Pflege. Traditionell wird auf das »good life model« des Gerontologen Lawton zurückgegriffen, welches von Person-Umwelt Wechselwirkungen ausgeht. Für MmD werden vorrangig krankheitsspezifische Konzepte der Lebensqualität entwickelt. Eine erweiterte Debatte schließt normative Aspekte ein und weist eine Verbindung zum Konzept des »erfolgreichen Alterns« auf. In jüngster Zeit etabliert sich ein subjektiver Ansatz, der die Perspektive von MmD betont. Vor dem Hintergrund dreier Theorien des guten Lebens (subjektiv, objektiv, hedonistisch) wird eine stärkere Ausrichtung auf Sinn anstelle von Glück favorisiert. Dies eröffnet eine neue Perspektive auf die Lebensqualitätdebatte und ein gutes Leben von MmD im Pflegekontext.

Tags: Lebensqualität Gerontologische Pflege

Good life for people with dementia (pwd) is central aim of gerontological nursing. Traditionally Lawton’s »good life model« is preferred, which includes interdependency between person and environment. A specific focus on pwd mostly develops health related concepts of quality of life. An enhanced discussion includes normative aspects and has an association to the concept of »successful aging«. Currently, a subjective position demands recognition of preferences and needs of pwd. Based on an analysis of different theories of good life (objective, subjective approach and hedonism) the article recommends an integrative view, which aims on sense instead of luck. Sense allows a new perspective discussing good life of pwd.

Tags: quality of life gerontological nursing

Zum vollständigen Artikel | Artikel bestellen

Zurück