Ethik und Behinderung

Ausgabe: 3/2014

60. Jahrgang

Home Run - Dankbare Reflexionen auf Begegnungen mit behinderten Menschen

von Heereman, Franziskus

Zu den vielfältigen Hinsichten auf das Thema Behinderung gehört auch die Perspektive derjenigen, die in familiären, freundschaftlichen, beruflichen oder ehrenamtlichen Kontexten behinderten Menschen begegnen. Der vorliegende Artikel versucht eine philosophisch-theologische Reflexion dieser Begegnung, und zwar insofern sie als eine Bereicherung empfunden wird. Dabei tritt in den Blick: 1) Hilfsbedürftigkeit als Dienst. 2) Humor durch Konfrontation mit eigenen Grenzen. 3) Besonders ausgeprägte Fähigkeiten durch Behinderung anderer Fähigkeiten. 4) Vorbilder in der Annahme seiner selbst. 5) Der den Lobpreis aller legitimierende legitime Lobpreis der Leidenden. 6) Leiden als Dienst.

Tags: Leiden

Among the many possible approaches to the topic of disability, there is also the perspective of those who encounter disabled persons in their families, among their friends, at work or as volunteers. This article seeks to offer a philosophical-theological reflection on this encounter, understood as an enrichment for the person who gets to deal with the disabled. It includes the following aspects: 1) Being in need of help as an act of service. 2) Sense of humor originating from the confrontation with one’s own limits. 3) Highly developed capacities because other capacities are impaired. 4) Exemplary self-acceptance. 5) The legitimate praise voiced by the suffering one, legitimizing the praise of all the others. 6) Suffering as service.

Tags: suffering

Zum vollständigen Artikel | Artikel bestellen

Zurück