Advance Care Planning

Ausgabe: 3/2018

64. Jahrgang

Der rechtliche Rahmen der gesundheitlichen Versorgungsplanung für die letzte Lebensphase (§ 132g SGB V)

Bethke-Meltendorf, Christina

Durch das Gesetz zur Verbesserung der Hospiz- und Palliativversorgung in Deutschland wurde zum 08.12.2015 in § 132g SGB V erstmals eine Regelung zur gesundheitlichen Versorgungsplanung für die letzte Lebensphase eingeführt. Der Beitrag beleuchtet unter Berücksichtigung der aktuellen rechtswissenschaftlichen Diskussion kritisch die inhaltlichen sozialrechtlichen Vorgaben des § 132g SGB V nebst der auf § 132g Abs. 3 SGB V basierenden Vereinbarung über die Inhalte und Anforderungen der gesundheitlichen Versorgungsplanung. Erst in der zukünftigen praktischen Umsetzung von § 132g SGB V wird sich zeigen, ob sich die mit der Einführung des § 132g SGB V verbundenen Hoffnungen der Stärkung der Selbstbestimmung und Autonomie des Patienten am Lebensende und der verbesserten Wirkkraftentfaltung einer Patientenverfügung realisieren werden.

Tags: Hospiz- und Palliativgesetz Selbstbestimmung Lebensende Pflegeeinrichtung Einrichtungen der Eingliederungshilfe

Tags: hospice and palliative care law self-determination end of life care facility individual support plan

Zum vollständigen Artikel | Artikel bestellen

Zurück