Sterbefasten

Ausgabe: 3/2019

65. Jahrgang

Zur Philosophie der personen- und familienzentrierten Pflege als Ansatz für die Begleitung von Menschen beim freiwilligen Verzicht auf Nahrung und Flüssigkeit

Fringer,André;Stängle,Sabrina;Meichlinger,Jasmin;Schnepp,Wilfried

Während die Entscheidung zum freiwilligen Verzicht auf Nahrung und Flüssigkeit (FVNF) autonom und selbstbestimmt durch eine sterbewillige Person gefällt wird, ist diese im Verlauf des FVNF auf die Unterstützung ihrer Angehörigen sowie auf pflegerische und medizinische Betreuung angewiesen. Mithilfe des personen- und familienzentrierten Pflegeansatzes konnte ein Modell entwickelt werden, das die Begleitung der sterbewilligen Person im Kontext ihrer Familie betrachtet und diese aktiv mit in den Sterbeprozess einbindet. Dieses Modell bildet den Grundstein einer professionellen Begleitung.

Tags: Angehörige Handlungsempfehlung Modell

While the decision to voluntarily stopping of eating and drinking (VSED) is made autonomously and self-determined by a person who is willing to die, this person is dependent in the course of the VSED on the support of their relatives as well as on nursing and medical care. With the help of the person- and family-centered-care, a model could be developed which considers the accompaniment of the person willing to die in the context of their family and actively involves them in the dying process. This model forms the cornerstone of professional care.

Tags: relatives recommendation model

Zum vollständigen Artikel | Artikel bestellen

Zurück