Sterbefasten

Ausgabe: 3/2019

65. Jahrgang

Juristische Probleme des sog. Sterbefastens

Augsberg,Steffen

Wer einen freiwilligen Verzicht auf Nahrung und Flüssigkeit (FVNF, ‚Sterbefasten‘) unterstützt, macht sich nicht nach § 217 StGB strafbar. Die die Strafbarkeit ausschließenden Besonderheiten führen jedoch zugleich dazu, dass diese Verhaltensoption nur einen begrenzten Anwendungsbereich besitzt und den Grundkonflikt über die Zulässigkeit von assistiertem Suizid und Sterbehilfe nicht entschärfen kann.

Tags: Lebensrecht Suizidalität Suizidhilfe

Tags: right to life suicidality assisted suicide

Zum vollständigen Artikel | Artikel bestellen

Zurück