Zwischen Wirtschaftlichkeit und Ökonomisierung

Ausgabe: 2/2020

66. Jahrgang

Digitale Gesundheitsanwendungen in der Gesundheitsversorgung – Spannungsfeld zwischen Ethik und Wirtschaftlichkeit?

Pauge, Sophie;Lampe, David;Greiner, Wolfgang;

Die Mittelknappheit im Gesundheitswesen erfordert eine effiziente Ressourcenallokation zur Maximierung des Gemeinwohls im Sinne des Utilitarismus bei gleichzeitiger Wahrung weiterer ethischer Prinzipien. Durch das Digitale-Versorgung-Gesetz werden digitale Gesundheitsanwendungen vermehrt in die Regelversorgung gelangen. Trotz Schwierigkeiten der Evidenzgenerierung sind Wirksamkeitsüberprüfungen im Sinne des Patientenwohls unabdingbar. Zusätzlich sollten Kosten-Nutzen-Verhältnisse angesichts der zu erwartenden Ausgabensteigerungen der GKV bestimmt werden. Diese ermöglichen eine evidenzbasierte Entscheidungsgrundlage und garantieren langfristig die Finanzierung eines solidarischen Gesundheitssystems sowie den Zugang zu innovativen Gesundheitsleistungen.

Tags: Utilitarismus gesundheitsökonomische Evaluation digitale Gesundheitsanwendungen

The problem of scarce resources in healthcare requires an efficient resource allocation according to the principle of utilitarianism, maximising public welfare while taking into account further ethical considerations. Due to the Digital Supply Act, digital health applications are becoming increasingly part of the German statutory health insurance (SHI) system. Despite challenges in generating evidence, conducting studies evaluating the clinical benefits is crucial for ensuring patients’ health. Additionally, cost-effectiveness ratios should be determined considering rising expenditures of German SHI’s. These would enable evidence-based decision-making and ensure sustainable financing of a solidary healthcare system as well as access to innovative health services.

Tags: utilitarianism health economic evaluation digital health applications

Zum vollständigen Artikel | Artikel bestellen

Zurück