Triage

Ausgabe: 4/2020

66. Jahrgang

Die Triage in der rechtswissenschaftlichen Diskussion

Kubiciel, Michael

Der Begriff "Triage" bezeichnet ein gesetzlich nicht geregeltes Verfahren zur Priorisierung medizinischer Hilfeleistung in Notlagen, in denen das Aufkommen an Patienten die intensivmedizinischen Ressourcen übersteigt. Ob und nach welchen Kriterien eine Triage durchgeführt werden darf, ist in der Rechtswissenschaft ebenso umstritten wie die Frage, ob der Gesetzgeber die Triage rechtlich regeln sollte.

Tags: Ressourcenknappheit Strafrecht Sterbehilfe

The term "triage" denotes a legally unregulated procedure for prioritizing medical assistance in emergencies in which the number of patients exceeds the intensive care resources. In view of the current pandemic, jurisprudence is discussing as to whether and under what conditions a triage can be carried out. It is also controversial, whether the legislature is allowed to pass a law legally regulating the triage.

Tags: scarcity of resources criminal law end-of-life decisions

Zum vollständigen Artikel | Artikel bestellen

Zurück