KI in der Medizin

Ausgabe: 3/2021

67. Jahrgang

Datenschutz im Kontext der medizinischen Nutzung von KI-Systemen: heute und morgen

Weichert, Thilo

Beim Einsatz sog. Künstlicher Intelligenz (KI) im Medizinbereich sind die ärztliche Schweigepflicht und das Datenschutzrecht zu beachten. Erfolgt keine wirksame Anonymisierung, so sind die Grundsätze der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) zu beachten: Rechtmäßigkeit, Transparenz, Zweckbindung, Datensparsamkeit und Dokumentation. Mit technisch-organisatorischen Maßnahmen sollen die Rechte der Betroffenen gewahrt werden. Soll KI automatisierte Entscheidungen treffen, so sind zusätzliche Garantien nötig, um Diskriminierung oder fehlerhafte Ergebnisse zu verhindern.

Tags: Dokumentation Forschungsprivileg Transparenz

When using so-called artificial intelligence (AI) in the medical sector, medical confidentiality and data protection law must be observed. If there is no effective anonymization, the principles of the General Data Protection Regulation (GDPR) must be observed: lawfulness, transparency, purpose limitation, data minimization and documentation. The rights of the data subjects are to be safeguarded with technical and organizational measures. If AI is to make automated decisions, additional guarantees are necessary to prevent discrimination or incorrect results.

Tags: documentation scientific research privilege transparency

Zum vollständigen Artikel | Artikel bestellen

Zurück