Demenz im klinischen Kontext

Ausgabe: 1/2022

68. Jahrgang

Freiheitseinschränkende pharmakologische Interventionen bei Menschen mit Demenz im Akutkrankenhaus. Eine ethische Analyse

Ritzi, Sebastian

Die medikamentöse Ruhigstellung von Menschen mit Demenz im Akutkrankenhaus mit dem Ziel der Freiheitseinschränkung wirft grundsätzliche ethische Fragen auf, die einer genaueren Reflexion bedürfen. Der Beitrag bietet zunächst einen Überblick über die Anwendung freiheitseinschränkender Maßnahmen im akutstationären Kontext. Daraufhin werden spezifische ethische Fragen, die sich auf Institutions-, Akteurs- und Betroffenenebene stellen, thematisiert. Besonders werden dabei die Phänomene Institutionalität und Gewalt sowie die Konzeption der Leiblichkeit in den Blick genommen.

Tags: Leiblichkeit Gewalt Demütigung

Pharmacological restraint of people with dementia in acute hospitals raises fundamental ethical questions that require closer reflection. This article provides an overview of the use of restraining measures in the acute hospital. Subsequently, ethical questions that arise at the institutional, the professional and the patient level are addressed. Particular attention is paid to the phenomena of institutionality and violence as well as the concept of the lived body.

Tags: embodiment violence humiliation

Zum vollständigen Artikel | Artikel bestellen

Zurück