Globale Gesundheitsversorgung

Ausgabe: 3/2022

68. Jahrgang

Arzneimittelpreise zwischen ökonomischen Partikularinteressen und gerechter globaler Verteilung

Häussler,Bertram

Eine Spritze für zwei Millionen Euro, ein Blutdrucksenker für weniger als einen Cent pro Tablette: Arzneimittelpreise unterscheiden sich extrem und lösen deshalb Kontroversen aus. Der Beitrag erklärt, wie es zu diesen Preisunterschieden kommt. Er beschreibt ein historisch gewachsenes, international geltendes System der Preisbildung, das durch die Sicherung von Marktexklusivität zwar zu temporär hohen Preisen führt, langfristig jedoch global eine kostengünstige Versorgung mit Arzneimitteln sichert. Allerdings setzt dies zahlungskräftige Sozialsysteme voraus. Dies wiederum benachteiligt ökonomisch schwächere Länder beim Zugang zu innovativen und hochpreisigen Medikamenten. Doch die Krankheitsbilder in Entwicklungsländern werden sich künftig denen in Industrieländern annähern. Infolge dessen wird auch die Relevanz breit eingesetzter, inzwischen kostengünstiger Innovationen wie Herz-Kreislaufmittel steigen.

Tags: Forschung und Entwicklung Kosten Arzneimittelversorgung

An injection for two million euros, an antihypertensive for less than one cent per tablet: drug prices differ extremely and therefore cause controversy. The article explains how these price differences come about. It describes a historically grown, internationally accepted system of pricing that leads to temporarily high prices by securing market exclusivity, but in the long run ensures a cost-effective supply of medicines globally. However, this presupposes solvent social systems. This in turn puts economically weaker countries at a disadvantage when it comes to access to innovative and high-priced medicines. But in the future, the disease patterns in developing countries will converge with those in industrialised countries. As a result, the relevance of widely used, now low-cost innovations such as cardiovascular drugs will also increase.

Tags: research and development costs drug supply

Zum vollständigen Artikel | Artikel bestellen

Zurück