Globale Gesundheitsversorgung

Ausgabe: 3/2022

68. Jahrgang

Globale Gesundheit und Option für die Armen: eine Mammutaufgabe für die katholische Kirche in Deutschland

Kuhnert,Michael

Trotz Verbesserungen durch die Millenniums- und die Nachhaltigen Entwicklungsziele (SDGs) war die Gesundheitsversorgung der Ärmsten vor der COVID-19-Pandemie immer noch unbefriedigend. Durch die Pandemie hat sich deren Gesundheit drastisch verschlechtert. Die katholische Kirche als ein bedeutender Akteur der globalen Gesundheit ist aufgerufen, ihre Zuwendungen im Gesundheitsbereich deutlich zu erhöhen und transparenter zu machen, die mentale Gesundheit besonders zu stärken, mehr politische Anwaltschaft zur Verbesserung der Gesundheit zu übernehmen und den CO2-Ausstoß in ihren (Gesundheits-)Einrichtungen zu senken.

Tags: Hilfswerke mentale Gesundheit politische Anwaltschaft ökologische Umkehr CO2-Reduktion

Despite Millennium Development Goals and Sustainable Development Goals (SDGs) achievements, health care for the poorest was still unsatisfactory before the COVID-19 pandemic. Due to the pandemic, their health care has worsened significantly. The Catholic Church, as a major player in global health, is called to substantially increase its donations in the health sector and to make them more transparent, to strengthen mental health in particular, to undertake more political advocacy to improve health and to reduce CO2 emissions in its (health) facilities.

Tags: relief organizations mental health political advocacy ecological reversal CO2 reduction

Zum vollständigen Artikel | Artikel bestellen

Zurück